Gedankengänge


In unregelmässigen Abständen Themen für's ♥

Vertrauen ist meine Mutprobe!

Als mein Pferd im Dezember auf mich gefallen ist, hat es lange Zeit gedauert, bis ich realisiert habe welche Konsequenzen dies für mich hat.

OP, Schmerzen, die Muskeln bildeten sich zurück und bis heute Krankengymnastik.

Als ich die ersten Male versuchte wieder zu reiten, musste ich feststellen, das mein Pferd permanent stolperte.

Ich stieg schweißnass von meinem Schimmelchen ab und war manchmal den Tränen nahe.

Weil ich a) Angst vor einem erneuten Sturz durch das Stolpern des Pferdes hatte und b) mein Vertrauen schwindete.

Außerdem merkte ich, dass meine eigene Muskulatur kaum vorhanden war. Ich hatte keinen festen Sitz. Ich war eher ein nasser Kartoffelsack.

Ich, die sonst eher flott und zügig meinen Weg geht, musste 10 Gänge runterschalten.

Ich wechselte persönlich die Physio und mein Pferd wurde von Arzt, Tierheilpraktikerin und einem Osteopathen behandelt. Ich erhielt eine gezielte Sitzschulung und fing mit Bodenarbeit beim Pferd an.

________________________________________________________________________________

Über 3 Monate übte ich vom 5 Minuten Schritt-Ritt bis zum schnellen Galopp. Und es gab permanent Rückschläge. Ich lernte zu akzeptieren, dass ich Zeit brauche. Mit mir. Mit meinem Pferd. Und vor allem mit meinem Kopf.

Vorab erhielt ich von unserem Stall ein ganz liebes Leihpferdchen. (Für mich eher Therapiepferd.) Die Besitzerin des Pferdes ritt mit mir aus, damit ich langsam wieder Vertrauen in die Abfolge des Reitens und die des Pferdes bekam.

Bei jedem Hügelchen welches wir bergab ritten bekam ich einen Schweißausbruch.

Und doch probierte ich es jede Woche erneut.

Dafür bin ich beiden sehr dankbar.

Denn ein Pferd kann nicht nicht mit dem Reiter kommunizieren. Umso wichtiger sind die Gedanken, die ich während einem Ritt habe.

________________________________________________________________________________

Nun sind fast 7 Monate vergangen.

Nicht alle Gedanken sind klar, auch mein rechter Fuß fühlt sich oft wie zugeschnürt an.

Aber das Vertrauen ins Leben ist zurück. 

Und mittlerweile weiß auch ich: es hätte viel schlimmer sein können.

Doch dies einem Menschen zu sagen, während er mit Schmerzen im Bett liegt, ist genauso unsinnig wie einem Grippepatient zu erzählen, dass eine Lungenentzündung auch eine schlimme Krankheit ist.

Den Menschen dort abholen wo er gerade steht und empathiefähig zu sein, ist für mich eine der Quintessenzen des Lebens.

________________________________________________________________________________

Was ich Ihnen mit auf den Weg geben möchte ist:

Wenn Sie Momente und bestimmte Situationen im Leben haben die Sie Wort wörtlich umhauen, vertrauen Sie darauf, dass es täglich Schrittchen für Schrittchen weiter geht.

Manchmal sind die Schritte rückwärts, doch meistens gehen sie (und wenn es im Schneckentempo ist) in die richtige Richtung.

Manchmal sehen wir den Erfolg nicht, obwohl er schon längst eingetroffen ist.

________________________________________________________________________________

Lassen Sie sich in Ihrem eigenen Weg nicht entmutigen. 

Menschen die sich abwenden, oder Ihre Situation nicht ernst nehmen zeigen Ihnen, dass der gemeinsame Weg den Sie vielleicht bis jetzt gegangen sind, nun zu Ende ist.

Dies ist traurig, aber auch eine Erfahrung.

Auch dies ist ein Schritt in eine wunderbare Richtung. Der Abschied tut zwar weh, aber ich für meinen Teil weiß nun auf wen ich mich wirklich verlassen kann.

Darüber bin ich sehr dankbar.

________________________________________________________________________________

Vertrauen ins Leben.

Vertrauen in sich selbst.

Vertrauen, dass sich alles zu dem wendet was wir benötigen. 

________________________________________________________________________________


Miriam Wasserhess

Margarethenstr. 44

61231 Bad Nauheim

 

Tel.: 06032/3491744

mail (at) miriam-wasserhess.de

 

 

 

  

Öffnungszeiten:

Bad Nauheim
 

Mo. - Fr.  nach Vereinbarung

Bad Salzhausen: 

Justus-von-Liebig-Therme nach Vereinbarung



 

 

Naturheilpraxis Miriam Wasserhess
Ganzheitliche Therapieverfahren  
für Groß und Klein